SPEKTOGRAPH

 

Skip to Content Skip to Search Go to Top Navigation Go to Side Menu


Archive for June, 2011


Hello world


Tuesday, June 28, 2011

Hello world

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Email

Deutschland ein Narrenschiff?


Sunday, June 26, 2011

Aus aktuellem Anlass ein Video zum Aufwachen, zumindestens für Alle die die Zeichen der Zeit noch nicht erkannt haben. Im Grunde gibt es dazu garnichts weiter zu sagen, was Reinhardt May nicht schon in seiner metaphorischen Komposition zur Sprache bringt.

Die Zeit wird knapp, wir müssen endlich handeln!

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Email

Thom York – Cymbal Rush


Monday, June 20, 2011

Für die meisten Menschen bedeutet Melancholie nichts weiter als Schwermütigkeit und Trübsinn. Für Andere dagegen, bedeutet Melancholie die Quelle ihres seins und eine Art niemals eingelöstes Versprechen ihres Lebens. Melancholie kann immer auch eine Quelle von Erkenntnis und Erfüllung sein, doch oft entsteht der Eindruck, dass das betroffene Individuum in einem scheinbar defizitären Zustand verweilt. Fakt ist, Melancholiker besitzen einen extrem scharfen Blick für die Feinheiten und Nuancen des Lebens. Dieser entlarft oft ohne Gnade die Oberflächigkeiten unseres Daseins.
Cymbal Rush vermittelt genau dieses Gefühl, ohne Umschweife zum Kern der Sache. Gänsehaut garantiert.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Email

Mit mir doch nicht.


Monday, June 20, 2011

Alle die der Meinung sind, sie seien immun gegen Manipulationsversuche etc., kommt hier der Beweis, dass sie es vielleicht doch nicht sind. Einfach mal reinschauen und wirken lassen und sich die Frage stellen: Wem dieses Wissen nützen könnte und ob es nicht schon lange genutzt wird.
Also Augen auf!

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Email

Rocketnumbernine – Matthew and Toby (Four Tet remix)


Sunday, June 12, 2011

Schalgzeug trifft analoge Synthiesounds.

Absolut fetter Remix von Four Tet, einer der wohl zur Zeit innovativsten Künstler der britischen Elektroszene. Während in Deutschland gerade (immer noch) der Deep House sein gelungenes Revival feiert, geht es auf der Insel, munter mit fesselnden Tracks in Boleromanier weiter. Langsamer Aufbau mit deutlichem Spannungsbogen und tiefgehenden Details.

Für mich definitiv jetzt schon die schönste musikaliche Entdeckung des Junis, wenn auch nicht mehr ganz neu.

Unbedingt reinhören!

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Email

Watch this!


Saturday, June 11, 2011

Fette Kurzdoku über FourTet bzw. das Coronet in London.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Email